Haartransplantation

Haartransplantation1939 informierte der japanische Dermatologe Dr. Okuda in den Fachzeitschriften in Japan zum ersten Mal über eine HT- Technik, die später als Punch- Technik bekannt wurde. Er verpflanzte aus der behaarten Kopfhaut runde Hautinseln in die Narbengebiete der Augenbrauen und Bärte von Verbrennungsopfern. Hierbei stellte er fest, daß nach einiger Zeit die transplantierten Haare normal weiterwuchsen. Die verschiedenen, heute bekannten Methoden der Haartransplantationen entwickelten sich erst nach und nach.

Die Haarentnahme vom Hinterkopfbereich und das Einsetzen dieser Haarwurzeln an die lichten oder kahlen Stellen am Kopf nennt man Haartransplantation oder auch Haarverpflanzung. Die Haartransplantation kommt vor allem bei erblich bedingtem (maennlichem) Haarausfall zur Anwendung. Wichtige Voraussetzung für die Eigenhaarverpflanzung ist, dass noch genügend gesunde Haare im Spenderbereich vorhanden sind und der Haarausfall nicht krankheitsbedingt ist. Dank der medizin-technischen Entwicklung gibt es heutzutage noch weitere Anwendungen für eine Eigenhaarverpflanzung wie die Transplantation der Augenbrauen, Bart und Wimpern. Die neu eingesetzten Haare sind gegenüber männlichen Hormonen genetisch unempfindlich und wachsen an der neu implantierten Stelle lebenslang weiter. Die FUE und FUT-Techniken sind die wichtigsten Eingriffsmethoden der Haarverpflanzung und werden heutzutage in der Türkei durchgehend erfolgreich durchgeführt.

Vorbereitung einer Haartransplantation

Haartransplantation ChirurgieUm auf dem Gebiet der Haartransplantation ästhetisch und qualitativ einwandfreie Resultate zu erzielen, benötigt man ein Team von erfahrenen und professionellen Spezialisten mit viel Fingerspitzengefühl. In den Händen erfahrener Spezialisten sind die Erfolgsaussichten einer Haartransplantation sehr gut und Komplikationen dagegen sehr gering. Unser Spezialisten-Team bei Hair-Med ist seit Jahren erfolgreich in der Haartransplantation tätig und führt täglich Haartransplantationen in der Türkei / Izmir durch. Die Haartransplantationen werden in einer komfortablen modern eingerichteten und technisch bestens ausgestatteten Klinik mit erfahrenem Personal durchgeführt.

Vor einer Haartransplantation in der Türkei bespricht unser Spezialist mit Ihnen ausführlich die Haartransplantation und wird sich Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen anhören. Sie werden auf eine offene und ehrliche Weise informiert. Die Wuchsrichtung der Haare und Ihre natürliche Haarlinie wird bestimmt. Die Wuchsrichtung der neuen Haare orientiert sich exakt an der Wuchsrichtung der bestehenden Haare. Dadurch wird bei einer Haartransplantation immer ein natürliches Ergebnis erzielt und garantiert.

Gründliche Planung für Haartransplantation

Eine gründliche Planung für Dichte und Volumen gehört zu den wichtigen Dingen vor einer Haartransplantation in der Türkei / İzmir. Für die positive Änderung Ihres Aussehens ist es nicht notwendig, eine hohe Dichte anzustreben. Um eine natürliche und optische Haardichte zu erreichen, sind 50-60% der ursprünglichen Dichte vollkommen ausreichend.

Die Dichte und Anzahl der Kopfhaare ist individuell verschieden und verringert sich mit zunehmendem Alter. Erst wenn sich deutliche Lücken zwischen den Haaren zeigen, ist eine Haartransplantation gefahrlos und sinnvoll. Beim Einsetzen in zu kleine Lücken, besteht die Gefahr, daß die bestehenden Haarwurzel verletzt werden können. Hieraus ergibt sich eine maximal mögliche Einpflanzdichte. Pro cm² können bei einem Ersteingriff in einem vollständig kahlen Bereich 35 bis 50 Grafts eingesetzt werden, um ein gutes optisches Ergebnis zu erreichen. Diese Dichte kann in Ausnahmefällen auf bis zu 80 Grafts pro cm² gesteigert werden. Die beabsichtigte Haardichte ist abhängig von den Wünschen des Patienten, von der natürlichen Haardichte, der Haarstärke im Entnahmebereich, der Grösse im Empfängerbereich und der Haarfarbe.

Die oben genannten Verpflanzungsmengen können von Patient zu Patient variieren. Erst nach einer intensiven Untersuchung der Spender- und Pflanzungsfläche kann die genaue Graftanzahl ermittelt werden.